Hallo, ich bin Kaja Andrea

Spiritual Feminist & Status Quo Shaker

Hallo, ich bin

Kaja Andrea

Spiritual Feminist & 

Status Quo Shaker

Meine DNA ist geflochten aus Linien starker Frauen und tapferer Männer.
Mütterlicherseits komme ich aus einer Linie von Seherinnen. Väterlicherseits komme ich von denen, deren Stimme Welten verändert.

Großmütterlicherseits auf der Seite meiner Mutter komme von denen, die den Bernstein der Ostsee in ihrer Seele und den Blick durch die Zeit in ihren Augen tragen. Auf der Seite meines Vaters komme ich von den Frauen die mit dem Blitz tanzen. All dies webt sich in meine DNA, meine physische und meine spirituelle.

So wie jede von uns bin ich hier als das Resultat der Gebete meiner Ahnen. Und mit jedem Schritt den ich tue versuche ich selber eine gute Ahnin zu werden.

Eine Frau, die mit der Weisheit ihrer Ahnen gerüstet ist, ist eine unaufhaltsame Kraft.

Der Name, den meine Mutter mit gab, steht dafür was ich bin und wie ich es in die Welt trage.

Kaja bedeutet Echo auf estnisch. Kaja ist ebenso abgeleitet von Hekate, der Göttin der Magie, Theurgie und Nekromantie. Sie ist die Wächterin der Tore zwischen den Welten und der Wegkreuzungen, Schwellen und Übergänge.

Andrea steht für die Kraft und die Stärke, mit der ich dieses uralte Echo der Weisheit in die Welt bringe. Der Name gibt mir den Mut meinen Weg zu gehen und das Wissen zu teilen.

Der Anfang

Schon als kleines Kind war ich in Kontakt mit meinen Ahnen und Verstorbenen – damals wusste ich noch nicht so genau, wie ich damit umgehen sollte, dass ich die Einzige war, die sie sah.

Früh erfuhr ich, dass das Licht durch das Dunkel geboren wird – die Dramatik der lebensbedrohlichen Krebserkrankung meiner Mutter als ich 4 war, war auch gleichzeitig der Schlüssel zu ihrem spirituellen Pfad. Dieser eröffnete mir die Möglichkeit tiefer in all das einzutauchen, was ich sowieso schon wahrnahm.

Meiner Mutter ihrer Suche durch verschiedenen Traditionen folgend sage ich gerne liebevoll, dass ich in einem spirituellen Bootcamp aufwuchs. Mit dem Alter verwebte ich spirituelle Ansätze mit kognitiven Coachingtechniken und alte Weisheit mit modernem Wissen.

Der Weg

Meine Herausforderung war es nicht den Zugang zu meiner Intuition zu haben – wir alle haben ihn, sondern ihr auch zu vertrauen und dementsprechend zu handeln. Dies war für mich anfangs herausfordernd, führte sie mich auf einen Weg abseits des Mainstreams und der klassischen Karriere. Und so zog ich mit Ende zwanzig die Reißleine – ich kündigte meinen Job und innerhalb eines Jahres auch meine Wohnung und meine Beziehung.

Ich machte mich auf einen Weg, den lange Zeit niemand mehr beschritten hatte, der jedoch in meinen Erinnerungen immer existierte, es war fast, als ob es ein uraltes Echo gab, welches in mir widerhallte. Mit jedem Schritt traute ich mich mehr und mehr meiner Intuition und Weisheit ohne Kompromisse zu folgen. Schlussendlich führten sie mich über die ganze Welt und zu meinen Pfad als Völva

Je mehr ich mich mit meinen Wurzeln verband, desto mehr konnte ich meine Intuition und meine wilde Weisheit nutzen, um ein Leben zu kreieren, in dem ich glücklich bin und mich frei fühle – auch wenn es noch viel zu tun und entdecken gibt. Ich bin hier als das Echo meiner Ahnen, welches kraftvoll in die neue Zeit geht. 

Geh, als ob du 3000 Ahnen hinter dir gehen hast.

Wofür ich stehe

Wofür ich stehe

Intuition

Ich befreie Frauen von den patriarchalen Denkstrukturen und gesellschaftlichen Konventionen, und verbinde sie wieder mit der wilden Weisheit in sich. Damit sie wieder den vollen Ausdruck dessen was in ihnen schlummert leben und ihre Intuition als klaren Kompass in Richtung des Lebens, was sie wirklich lieben, nutzen können. Sobald wir unseren wahren Norden kennen, kann unser Kompass uns genau dahinführen.

Intention

Ich öffne den Raum für Erinnerungen und Visionen, die es Frauen erlauben sich wieder mit ihrer Kraft und ihren wahren Wünschen zu verbinden. Damit sie kraftvollen Intentionen setzen können und einen massiven Wandel in ihrem Leben kreieren können. Denn es ist nicht nur entscheidend welche Schritte wir tun, sondern auch wie wir sie machen.

Initiation

Durch die Verbindung von uralter Weisheit mit modernem Wissen entsteht ein neuer Handlungsraum, der es den Frauen ermöglicht ihr Leben vollkommen neu zu ordnen. Es ist eine Initiation, um neue Wege zu beschreiten und Positionen beziehen. Damit sie ihr Leben so gestalten können, wie sie es wollen. Und gleichzeitig die Welt für die nachfolgenden Generationen nachhaltig verändern.

Die Reise beginnt

 

Durch meinen Podcast, den SoulLetter und meine Kurse erinnere ich Frauen daran, wie sich Freiheit anfühlt und wer sie wirklich sind.  Ohne „Wenn und Aber“, ohne „Entweder – Oder“, sondern mit ganz viel „Mehr von…“. Und wenn du auch das Gefühl hast, es ist an der Zeit die zu werden die du bist, dann freue ich mich auf dich!

Wir sehen uns auf der anderen Seite.

Dinge, die mich ausmachen

  • Ich glaube, dass alles Energie ist
  • Ich kann den Regen rufen und mit dem Wind sprechen
  • Seitdem ich 11 Jahre alt bin, bin ich Vegetarierin
  • Mein Gehirn ist total #virgomode: ich ordne Dinge nach Farben und erkenne die göttliche Ordnung
  • Ich bin eine totale Frischluftfanatikerin
  • Für mich ist Zeit das größte Geschenk, was jemand machen kann
  • Ich glaube fest daran, dass alles möglich ist. Und dass der Status Quo eben nur das ist: eine Momentaufnahme
  • Spiritualität und politisches Engagement sind für mich ein energetisches Power Couple
  • Ich weiß, dass du großartig bist, auch wenn wir uns noch nicht getroffen haben.
  • Ich umarme Menschen lieber, als ihnen die Hand zu schütteln – für den Fall, dass wir uns bald treffen 🙂

Dinge, die mich glücklich machen

  • Lakritz mit ordentlich Salmiak
  • Kakteen – ich habe 30 zuhause stehen
  • Epigenetik – die Wissenschaft holt endlich auf!
  • Country Music – it is just like that!
  • Sonnenuntergänge in der Wüste
  • Dunkele Schokolade – damit meine ich wirklich dunkel
  • Unter den Sternen tanzen
  • An den Externsteinen sein
  • Dackel – don´t ask me why!
  • Wandern – beste Meditation für mich
  • Im Anaga Urwald auf den Kanaren der Urzeit zu lauschen
  • Der Ozean und darin zu schwimmen
  • eine gute Tasse Tee
  • Jazz Jams

Was die Anderen sagen

Einige meiner Kundinnen nennen mich High Priestess oder White Witch. Für Andere bin ich die Frau des Jahres.

Nisha Moodley bezeichnet mich als Pionierin, die die Struktur der neuen Zeit in sich trägt.

Meine Mutter findet mich einfach nur wunderbar, mein Vater manchmal wundersam.

Kurzum: ich habe keine Schublade, in die ich passe, sondern lasse mich in einem wundergroßen Inifinity Pool aus Facetten treiben. Denn für mich geht es nicht darum, welches Label ich trage, sondern was ich mit meinem Tun bewirke.

Ich glaube, dass jede Frau das Recht hat ein Leben zu leben, welches sie wirklich liebt. In Frieden und Freiheit. Und ich glaube, dass wenn wir uns wieder mit der Weisheit in uns verbinden in der Lage sind eine massive Veränderung in unserem Leben und der Welt zu kreieren.