fbpx

Diese Episode beginnt mit einer Reise in die „Neue Welt“. Ich verrate dir, was Columbus mit meiner Ahnenlinie zu tun hat und warum es essentiell für das Bestehen der Menschheit ist, dass wir den „Columbus-Komplex“ vom ewigen „ICH“ endlich aus unseren Systemen fegen. Noch viel zu oft leugnen wir unsere Wurzeln und kappen sie, aus verschiedensten Gründen. Doch solange wir unsere Wurzeln kappen verhindern wir wahres Wachstum. Denn durch das selektive Erinnern hindern wir alte Weisheit und Spiritualität durch uns zu fließen und damit wirklich zu wachsen. Wir verhindern wieder ins „WIR“ zu kommen. Wobei das „WIR“ uns zu wahrem Wachstum einlädt.

Die Zeitrechnung in der wir heutzutage denken sollten ist nicht nur in Grad Celsius, sondern auch in indigener Weisheit. Denn sobald der letzte Tribe verschwunden ist, gibt es keinen Weg mehr zurück nach Hause. Es ist essentiell, dass wir uns daran erinnern, wer wir wirklich sind. Es ist Zeit tiefer zu graben und zu den tief verästelten Wurzeln vorzudringen, die, die uns mit der Weisheit der vergangenen Zeiten nähren. 

P.S. Diesmal sind auch Tränen geflossen. Denn das Thema berührt einen Ort tief in uns allen. Auch in mir.
P.P.S. Wenn du dich von einigen der Themen oder Aussagen getriggert fühlst – nimm es als Einladung dich mit deiner Ahnenlinie auseinander zu setzen. Denn es ist Zeit, all dies zu klären, damit wir als Menschheit wieder Frieden finden können.
P.P.P.S. Hier kannst du deine Reise beginnen