fbpx

Wusstest du, dass das Wort Intuition vom lateinischen intuir abstammt, was passenderweise „Wissen von innen“ bedeutet? Noch immer wird behauptet, dass Intuition „woo woo“ sei oder was mit Aberglauben. Spätestens nach der Christianisierung hatte die Intuition es schwer, weiterhin ernst genommen zu werden, zumindest in diesem Teil der Welt.


Ein Grund dafür, dass wir unsere Intuition nicht so ernst nehmen, wie wir es tun sollten, liegt darin, dass wir in einer westlichen Bildungsgesellschaft aufgewachsen sind, die uns gelehrt hat, uns bei unseren Entscheidungen nur auf Logik und Vernunft zu verlassen. Aber andere Kulturen und sogar Religionen wie der Hinduismus verlassen sich oft auf die Intuition, um alle möglichen Entscheidungen zu treffen.

Wir haben das Erbe vergessen


Doch die Realität ist, dass wir uns in der Forschung weiterhin auf das Gehirn konzentrieren anstatt den Gebrauch unserer Intuition als Teil unseres vorchristlichen Vermächtnisses zurückzufordern. Überall auf der Welt kämpfen Menschen um ihr indigenes Erbe, um die Weisheit ihrer Ahnen – es scheint nur wir haben vergessen, dass es eine Existenz vor Kirche und Kapitalismus gab. Doch solange wir diese ausblenden oder leugnen – sei es aufgrund des Brainwash oder aufgrund des Trauma – und damit nicht eine Rückkehr zu einer ganzheitlicheren und nachhaltigeren Sicht auf die Welt einläuten, solange können wir uns nicht mit unserem angestammten Erbe und unserer nativen Identität verbinden – wir bleiben entwurzelt und unverbunden.


Menschen, die mit ihrer indigenen Abstammung oder ihrem indigenen Wissen verbunden bleiben, haben eine Verbindung zur Erde, zur Natur. Diese Menschen zapfen ihre Intuition an. Tun wir das, verändert sich die Art und Weise, wie wir in der Welt agieren und wie wir uns selbst als Mensch verstehen. Denn aktuell sehen wir uns oft als Individuen, aber wir sind eigentlich ziemlich miteinander verbunden.

Bevor der gute Albert Einstein die Intuition als heilige Gabe bezeichnete und den rationale Verstand als treuer Diener – und damit der Intuition zu einem rationalen Revival verhalf, verbanden sich unsere Ahnen mit ihrer Intuition, um gesellschaftliche Probleme zu lösen, medizinische Heilmittel zu finden, in der Landwirtschaft ertragreich zu sein und Zivilisationen aufzubauen, über die wir heute noch immer nicht alles wissen.


Wie geheimnisvoll sie auch erscheinen mag, wir müssen nicht wissen, wie die Intuition funktioniert, um sie zu nutzen und zu einem integralen Bestandteil unseres Lebens zu machen. Wir müssen ihr vertrauen und erkennen, dass die Welt soviel mehr ist als das, was man uns die letzten 2000 Jahre hat glauben machen wollen.