fbpx

Der Merkur ist rückläufig und das bedeutet aufräumen. Und zwar aufräumen auf dem Schreibtisch, aufräumen in der Kommunikation und aufräumen in all dem was noch nicht geklärt ist.

Denn es geht nicht darum ins raus zu gehen, sondern ins rein zu gehen. Damit wir danach wieder klar nach vorne starten können. Und so ist dieser rückläufige Merkur gar kein Grund zur Panik, sondern eine Einladung, um alle Dinge wieder klar zu ziehen und Ordnung reinzubringen.

Ich habe beispielsweise heute den Vormittag mit Buchhaltung verbracht, Zahlungserinnerungen rausschicken, Mails beantworten, Anbieter wechseln, Abos kündigen und so weiter und so fort. Und so ist das auch noch mal so ein kleiner Reminder für all die Dinge, die bei dir vielleicht liegen geblieben sind alle Gespräche, die schon lange geführt werden sollten, all diese offenen Kommunikation, all die Dinge, die noch nicht beantwortet wurden.

Das ist das was du gerne jetzt in dieser Zeit noch angehen kannst. Es wird so oft in die Panik gegangen, wenn es um den rückläufigen Merkur geht. Ich sehe dagegen als Einladung klar Tisch zu machen und zwar dreimal im Jahr wirklich einfach mal „tabula rasa“. Das heißt wirklich die Sachen zu klären die zu klären sind und die Sachen rauszupicken die rauszupicken sind. Das sind solche Sachen, die Space einnehmen der ihnen eigentlich nicht gehört oder die immer wieder in unserem Hinterkopf da sind. All das „müsste doch noch mal“ oder die Dinge, die wir auf der niemals endenden Liste haben – jetzt ist Zeit dafür. Auch wenn es manchmal unbequem ist und keinen Spaß macht, ich verspreche dir danach fühlt es sich besser an. Und vor allem steht dir dann auch wieder mehr Energie zur Verfügung.

Diese Energie und den Fokus, die es braucht, um traditionell den Samen in den Boden zu setzen. Denn das, was wir jetzt säen, was wir aktiv im März voranbringen, ist das, was wir im Herbst ernten können. Und das geht natürlich am besten, wenn das Feld gut bestellt ist.

Und so nehme ich diese Einladung des Merkur gerne an und freue mich jetzt schon auf die Ernte.