fbpx

„Du musst einfach nur vom Kopf ins Herz“ – das ist einer der Sätze, die mir in der spirituellen Welt immer wieder begegnen. Hört sich eigentlich hervorragend an, oder? Das Problem ist: Vom Kopf ins Herz ist nicht wirklich die richtige Wegbeschreibung. Es ist mehr ein Shortcut, der den Weg nicht bis zu Ende geht… was dazu führt, dass wir alle immer wieder versuchen vom Kopf ins Herz zu gehen und versuchen den Shortcut zu nehmen, was uns so oft nicht gelingt. Wir bleiben stecken und haben immer den Blick aufs Herz, wobei unsere erste Zwischenstation ganz woanders liegen sollte.

Jahrelang habe ich auch versucht den Shortcut vom Kopf ins Herz zu nehmen, doch irgendwie war es nie richtig rund und ich hatte das Gefühl, dass ich versuchte mich durch eine Mauer zu kämpfen. So beschloss ich mich auf den Weg nach der Tür bzw. dem Durchgang zu machen und als ich ihn fand, führte mich dieser erst einmal ganz woanders hin. Was sich anfangs anfühlte wie ein Umweg, stellte sich als kraftvoller Pfad heraus, durch den ich nicht nur Klarheit, sondern auch ordentlich Kraft bekommen habe. Und er führte mich weiter als nur bis ins Herz.

In dieser Episode nehme ich dich mit auf meinen Weg, lass dich überraschen, wo er lang geht.

P.S. In dieser Episode hat mein Rechner unter der Hitze Arizonas gelitten – verzeih das Gebläse im Hintergrund…

Der Inhalt dieser Seite kann nicht kopiert werden.