fbpx

Am Wochenende war Halloween, Allerheiligen und heute ist Allerseelen. Und am Wochenende wurde von vielen Samhain gefeiert – passend mit dem Vollmond. Es ist die Zeit der dünnen Schleier zwischen den Welten und die Einladung uns mit unseren Ahnen zu verbinden.

Und diese Einladung endet nicht mit letzten Wochenende. Denn ursprünglich was Samhain nicht eine einzige Nacht, sondern es gab über mehrere Tage Feierlichkeiten und Festlichkeiten. Und somit können wir auch die Zeit bis zum Neumond am 15. November nutzen, um uns mit unseren Ahnen zu verbinden und die alten Geister aus zu vertreiben.

Diese Zeit im Jahreskreis ist die, in der wir besonders einfach mit unseren Ahnen in Kontakt gehen können. Wobei es wichtig ist, dass wir uns daran erinnern, dass wir dies selbstverständlich jederzeit im Jahreskreis tun können. Die aktuelle Zeit ist der Moment, in dem wir es kollektiv tun.

In dieser Zeit gab es ursprünglich Feierlichkeiten, die sich über mehrere Tage und Wochen gezogen haben denn es ging eben nicht nur darum mit Kürbissen durch die Gegend zu laufen sondern es gab wirklich verschiedene Aspekte die sich in diesen Feierlichkeiten vereinten. Das Interessante ist, dass wenn man ein bisschen hinter die Geschichte blickt, dann sieht man im ganzen November verschiedenste Anlässe in den sich genau all das wiederfindet was früher einmal Samhain war.

Wenn du auch tiefer in die alten Zyklen und die Geschichten hinter den Geschichten eintauchen willst, wenn du dich wieder mit deinen Wurzeln verbinden möchtest und damit kraftvoll voranschreiten: noch sind die Türen zu Circles, Cycles & Ceremonies geöffnet.